Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Zeitunterschied Russland: ab jetzt im Winter 3 Stunden

Foto: Candie_N, Flickr

Ach Mensch, manchmal sind die Leute in Russland lächerlich. Man will wohl einfach was besonders sein. Seit gestern stellt Russland die Uhr anders als der Rest der Welt.

Der Präsident Medwedew hat es entschieden: um es den Farmern in Russland Recht zu machen, wird nicht mehr zwischen Sommer- und Winterzeit in Russland unterschieden: dadurch sollen die Kühe glücklicher werden, mehr Milch geben und vor allem sollen die Leute in tiefster Provinz dadurch glücklicher werden, dass sie nicht mehr an die Uhrenumstellung denken müssen.

Wenn Medwedew in russischen Geschichtsbüchern des 22. Jahrhundert auftaucht, dann als der Präsident, die die Zeitumstellung abgeschafft hat. In der Wirklichkeit bringt es den meisten gebildeten Menschen in Russland nur Probleme.

Zum ersten, ist es nicht wirtschaftlich, da man mehr Strom verbraucht dadurch, dass man in der dunkleren Zeit aufstehen muss und früher die Licht anmacht. Zum anderen, ist es schlicht und einfach unpraktisch, da jeder, der was mit Ausland zu tun hat, es ab sofort schwierig haben wird. Im Winter besteht der Zeitunterschied von Moskau und St.Petersburg zur Deutschen Zeit (MEZ) 3 Stunden, im Sommer wie früher 2 Stunden. Zu England und Portugal ist der Zeitunterschied Russland jetzt ganze 4 Stunden, was zum Beispiel für die Arbeit eines internationalen Unternehmens zu erheblichen Schwierigkeiten führt.

Ein Problem werden ab sofort alle Russen haben: die Championsleague fängt im Winter später an: in Moskau ist es 23:45 wenn ein Spiel in Europa angepfiffen wird. Die Spiele in Russland finden um 18 Uhr deutscher Zeit statt

5 Kommentare zu “Zeitunterschied Russland: ab jetzt im Winter 3 Stunden”

  1. Lalaboyam 31.10.2011 um 10:19

    Ukrainische Regierung hatte sich vor Wochen auch dafür entschieden, die Uhr nicht umzustellen. Nach Vorbild von Russland. Nach Druck von allen Seiten, haben sie sich dann doch noch anders entschieden. Der Unterschied zu Europa bleibt gleich.

    Aber ich persönlich würde bevorzugen, wenn ALLE die Umstellung weg lassen. Damit würden sich viele technische Probleme lösen.

  2. Kataam 31.10.2011 um 10:35

    aber dann zahlst du mehr für Strom. Ist dir das bewusst?
    Für mich hat sich die Umstellung schon heute gelohnt: ich bin bei Tageslicht aufgestanden und nicht im Dunkeln wie letzte Woche.

  3. Lalaboyam 31.10.2011 um 10:45

    es gibt aber auch sinnvolle Begründungen, dass das keine Auswirkung auf Energieverbrauch und resultierenden Kosten hat. Es gibt Pro und Contra Argumente für Zeitumstellung.

    Du kannst dich ja mit deinem Arbeitgeber einigen, dass du im Winter etwas später zur Arbeit kommst))

  4. Kataam 31.10.2011 um 11:55

    Aha, mit meinem Arbeitgeber, mit allen Lieferanten und Kunden :)
    Klar!

  5. Realistam 11.11.2011 um 14:06

    Die Zeitumstellung ist gänzlich und überall abzuschaffen.
    Nicht ohne Grund vollführen nur eine Hand voll Länder diese
    Unsitte. Während der Rest der Welt die Uhren NICHT umstellt.
    Das diese unschöne Praktik keinerlei Stromersparnis bringt
    ist lange bewiesen und alle Argumente für die Zeitumstellung
    als Absurtum ausgewiesen.

    Gut gemacht, Russland! Möge Europa bald folgen!

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags