Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Wohnungen in München: hohe Preise für hohen Lebensstandard

Das Leben in München ist eins der teuersten in Deutschland, so auch die Preise für die Wohnungen und Wohnnebenkosten. Das kann ich auch aus der eigenen Erfahrung erzählen. Leider ist die Anfrage auch größer als Angebot, so dass es auch sehr schwierig ist schnell eine Wohnung zu mieten.

Vor wenigen Wochen wurde der neue Mietspiegel für München herausgegeben. Ein Mietspiegel soll unter anderem dazu dienen eine Übersicht an ortsüblichen Mietkosten wiederzugeben. Wollt ihr eine Münchner Wohnung mieten? Dann solltet ihr auch dieses „Heftlein“ studieren. Dort findet man auch eine Übersicht nach Stadtteilen – denn der Preisunterschied je nach Wohnlage ist zum Teil enorm.

Laut dem Mitspiegel zeigt sich ein Plus von 5,2 % gegenüber dem Mietspiegel 2007, der eine durchschnittliche Nettokaltmiete pro Quadratmeter von 9,30 Euro aufweist. Der Anstieg ist vergleichsweise moderat, wenn man sich dir Vorjahre ansieht: zwischen 2003 und 2007 weisen die Mietspiegel für München ein Plus von 10,5 % aus, zwischen 1999 und 2003 sogar ein Plus von 18,8 %.

Für Studenten oder junge Familien ist das Preisniveau sehr hoch, wie ich auch aus meinem Bekanntenkreis erfahren kann. Dennoch lohnt es sich auf Dauer – München ist eine Stadt, die sich in den meisten Städterankings ganz oben mitmischt. Der Lebensqualität ist hoch. Vergleichsweise wenig Arbeitslose. Weniger Kriminalität. Das Kulturangebot ist sehr groß und abwechslungsreich. Und München hat eine wunderschöne Natur in der Umgebung.

München und Umgebung als Fotostrecke

()

Ein Kommentar zu “Wohnungen in München: hohe Preise für hohen Lebensstandard”

  1. Kataam 18.04.2011 um 12:01

    Auch eine Preissteigerung von 9% ist nicht gerade wenig. Als Student kann man sich eine Wohnung in München kaum leisten :(

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags