Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Wladimir Putin: das Gespräch mit russischen Bürgern (die Highlights)

12.10. „Ein Umbruch hat sich abgezeichnet. Die Hauptaufgabe ist diese Entwicklung zu erhalten.“ (Zum Überwinden der Krise)

12.12. „Man darf keinen mit einer gleichen Farbe  anschmieren.“ (Darüber, wie man zu nationalistischen Vorkommnissen sich stellen sollte)

12.13. „…Sonst müsste unsere liberale Intelligenz das Bärtchen sich abrasieren, und selbst einen Helm anziehen und ab auf den Platz.“ (Darüber, dass die Kritik an den russischen Behörden akkurat und durchdacht sein sollte, um die nationalistische Hysterie nicht weiter auszubreiten)

12.38. „Während des siebenjährigen Krieges hat Peter I. die Skizze seines Wasserklosetts  geschickt, im Grunde genommen, einer Kanalisation.“ (Darüber, dass Angestellte der Kommunen sich gar nicht um Bürger kümmern, die ihre Rechnungen regelmäßig bezahlen)

12.43. „Hinter einigen Kandidaten standen kriminelle Strukturen, die mit ihrem Schwarzgeld die Wahl beeinflussten.“ (Zur Frage, warum die Wahlen zum regionalen Oberhaupt abgeschafft worden sind)

12.45. „Man darf den Worten verdächtiger Typen nicht glauben.“ (Zum Thema, wie man einen Bürgermeister wählen sollte)

13.23. „Glück haben diejenigen, die schleppen.“ (Auf die Frage, warum er so ein Glückspilz sei – das Recht zur Austragung sowohl der Olympia 2014 in Sotschi als auch der Fußball-WM 2018 in Russland gewonnen hat.)

13.27. „Gar nicht alle Moskau-Einwohner ein sorgenloses Leben führen.“ (Auf die Frage: Warum leben die Einwohner Moskaus wohlhabend, luxuriös, während  die Regionen im Elend stecken.)

13.31. „Ein Duett singen? Aber mit wem denn?“ (Auf die Frage: Was hat Sie bewegt, auf die Bühne in St. Petersburg aufzusteigen und zu singen?)

13.54. „Die Bazillen des Radikalismus sind stets in der Gesellschaft im Umlauf, jedoch bleiben sie reglos, wenn das Immunsystem der Gesellschaft ausgereift ist.“ (Beim Kommentieren zu den Massenkrawallen auf dem Manege-Platz und am 11. und 15. Dezember in Moskau)

14.17. „Hoffentlich wird der Bau der Skibahnen wie ein Schneeball zunehmen. Daraus wird ein schöner Schneeball.“ (So beantwortete Putin die Frage eines Bewohners aus Krasnojarsk zum Ausbau neuer Sportstätte)

14.21. „Aus welchem Grund der Luschkow gefeuert wurde? Etwa wegen seines unsportlichen Verhaltens?“ (Auf die Frage zur Entlassung des früheren Moskauer Oberbürgermeisters Juri Luschkow)

14.26. „Er schafft Ordnung. Ein neuer Besen kehrt anders.“ (Auf die Frage über den neuen Bürgermeister Moskaus, Sobjanin: Honig im Munde, Galle im Herzen)

15.15. „Was Verräter betrifft, sie werden von selbst eingehen… Es fand sich ein Vieh, das  ein Verrat beging…Wie soll es seinen Kindern in die Augen schauen, ein Schwein?“ (Über den Verräter, der russische Geheimdienstagenten in den USA aufgedeckt hatte)

„Gespräch mit Wladimir Putin. Fortsetzung.“

Das Live-Gespräch mit dem Ministerpräsidenten Russlands

Am Donnerstag stellte sich Putin den Bürgerfragen. Die Konferenz wurde live im Fernsehen übertragen.

Zum neunten Mal konnten die russischen Bürger aus verschiedenen Regionen ihre Fragen an Wladimir Putin direkt stellen. So setzte der jetzige Ministerpräsident Russlands die Tradition eines Dialoges mit dem Volk in einer Live-Sendung fort, die er noch während seiner Amtszeit als Präsident  entwickelte.

Diesjährige Sprechstunde dauerte fast viereinhalb Stunden lang, damit hat der Regierungschef seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2008 gebrochen. Von mehr als zwei Millionen eingegangenen Fragen schaffte es Putin, 90 zu beantworten.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags