Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Wiener Sängerknaben kommen nach Moskau und St.Petersburg

Die Wiener Sängerknaben kommen nach Moskau und St.-Petersburg. Das Konzert in Moskau findet am 2. Oktober im Moskauer Internationalen Haus der Musik statt, in St.-Petersburg – am 3. Oktober in der Staatlichen Akademischen Kapelle.

Wiener Knabenchor wurde vor mehr als 500 Jahren gegründet und zählt zu den weltweit berühmtesten Kinderchorvereinigungen. Es besteht aus insgesamt vier Kinderchören, die zusammen etwa 100 junge Sänger im Alter von 10 bis 14 Jahren beschäftigen. Dank dieser Vielzahl an Choristen gibt der Chor jährlich mehr als 300 Konzerte. In Moskau sind Wiener Sängerknaben seit ihrem ersten Besuch in 2006 mehrmals gewesen. Der Leiter des Chors ist Gerald Wirth.

Bei der Musikaufführung, die in Russland stattfindet, wird der Chor sowohl geistliche Musik als auch moderne Schlager in Chorbearbeitung darbieten. Es werden, u.a., Werke von Schubert, Vivaldi, Haydn, Orff sowie Lieder von solchen Bands wie The Beatles, ABBA und Queen zu hören sein.

Das Konzert der Wiener Sängerknaben wird von der Stiftung „Der musikalische Olymp“ organisiert. Nach den Worten der Präsidentin der Stiftung Irina Nikitina ist die Chorgruppe aus Österreich „das prominenteste Beispiel eines musikalischen Kinderkollektivs“ und „das eindrucksvollste Leitbild dessen, wie positiv sich der Gesang auf die kindliche Entwicklung auswirkt“.

Ende September wird in Moskau und St.-Petersburg ebenso der ungarische Pianist András Schiff auftreten, der bereits seit Jahren regelmäßige, von „Musikalischem Olymp“ arrangierte Auftritte in Russland hat. Am 28. September wird Schiff Klaviersonaten von Beethoven, Bartok, Janacek und Schubert im Großen Saal der St.-Petersburger Philharmonie und am 30. September im Großen Saal des Moskauer Konservatoriums spielen.

 

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags