Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Weiße Swastika – die Neo-Nazis in Mongolei

Nazianalsozialismus gab und gibt es in vielen Zeiten, an vielen Orten und vielen Ausprägungen. Und (Neo-) Nazis sind lange kein Phänomen der Deutschen, sondern als „Marke“ in die andere Länder ausgewandert. Auch in die Länder, die am meisten unter den Deutschen während des zweiten Weltkrieges gelitten haben. Zum Beispiel in Russland oder Ukraine gibt es bedauernswert viele Gruppierungen, die den Hitler als Idol haben und Hakenkreuze über den Betten hängen.

Es kommt jetzt ganz krass. Ja sogar in Mongolei gibt es Hitler Anhänger, Neonazi-Klubs und Pläne gegen China, wie englischer Guardian jetzt in der Fotoreportage zeigt. Die Gruppe nennt sich „Weiße Swastika“:

Weiße Swastika - Neonazi Gruppe in Mongolei (c) Photograph: Dan Chung für Guardian

Die Mitglieder sowie der Gründer (3. von rechts) Tsagaan Khass, oder wie er sich nennt Big Brother, dieser Bande füllen sich anscheinend ziemlich sicher auf den Straßen der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator.Deren Ziele sind etwas unklar, verschwommen, so als ob sie zuerst sich selbst finden müssen, aber in erster Linie für die Ideologie Hitlers, gegen die Gewalt, Ermordungen und zweiten Weltkrieg und gegen das Chinesische Regime.

4 Kommentare zu “Weiße Swastika – die Neo-Nazis in Mongolei”

  1. zulaaam 24.08.2010 um 16:54

    das ist laecherlich aus.ich bin selber aus mongolei

  2. Kataam 24.08.2010 um 20:38

    Was ist dabei lächerlich? Ich finde es erschreckend, dass Länder der 3. Welt die „besten“ Sachen sich aus dem Westen abgucken…

  3. Kallistoam 29.09.2010 um 22:56

    lol… wenn er das wüsste… ^^ ohohoh…

  4. Eisenheinricham 11.12.2010 um 22:24

    Respekt!

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags