Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Weißrussland: Hinrichtung der verurteilten Terroristen Kovalev und Konovalov

Laut den Berichten der weißrussischen Medien wurden die beiden in Weißrussland verurteilten Terrorverdächtigen Kovalev und Konovalov hingerichtet.

Die Mutter von Kovalev bekam gestern einen Brief aus dem weißrussischen obersten Gericht:

Ich teile Ihnen hiermit mit, dass der Urteil des obersten Gerichts Weißrussland vom 30.11.2011 gegenüber ihrem Sohn Wladislaw Kowalew, vollstreckt wurde. Sie können die Todesurkunde im Standesamt des Perwomajski Bezirks der Stadt Witebsk bekommen

Ein trockener Brief, der den Tod von Kowalew bereits 3 Monate nach der Gerichtsentscheidung gegen die beiden Verdächtigen, den Anschlag in der U-Bahn der Stadt Minsk, verkündet. Der Attentat ereignete sich am 11. April 2012 Damals waren 15 Menschen getötet und mehr als 160 verletzt worden.

Inzwischen veröffentlichen die weißrussischen Medien die Nachricht über die Hinrichtung des zweiten Verurteilten.

Die internationale Gemeinschaft appellierte an den weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko, den Urteil nicht zu vollstrecken. Jetzt kommt weitere Kritik am Land dazu. Weißrussland ist das letzte Land in Europa, das noch die Hinrichtung praktiziert.

Ein Kommentar zu “Weißrussland: Hinrichtung der verurteilten Terroristen Kovalev und Konovalov”

  1. Dörflinger Andréam 18.03.2012 um 05:06

    Als absoluter Befürworter der Todesstrafe > binnen Jahres-frist nach Durchlaufung des juristisch einwandfreien Instan-zenweges und nur durch den Strang Wo soll denn da ein Unter-schied zu ehemaliger Ostblock- „Volks-„Demokratie sein? Die Gesinnung im heutigen Straf-Gesetzwesen, die den Bock zum Gärtner macht > Therapien für Schwerstverbrecher als Hohn für die Hinterbliebenen der Opfer, statt die Verwendung des STRICKs, kann nicht genügend angeprangert werden!

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags