Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Weihnachten in Russland mit Medwedew und Putin

Medwedew in der Kirche. Foto: Kremlin.ru

Der russische Präsident Dmitrij Medvedev (Medwedew) und Ministerpräsident Russlands Vladimir Putin nahmen an den weihnachtlichen Messen in der Nacht vom 6. zum 7. Januar teil, berichtet die Nachrichtenagentur „Interfax“.

Dmitrij Medvedev besuchte die Gottesmesse in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau. Der Präsident kam aus Sotschi, wo er verschiedene Objekte zur Winterolympiade 2012 inspizierte. Medvedev und seine Ehefrau Svetlana erschienen in der Kathedrale zu Beginn der feierlichen Liturgie und standen im Kreis der Kinder – Schüler der Gemeindeschule der Christ-Erlöser-Kathedrale. Der Gottesdienst in diesem Tempel wird vom Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kirill geleitet. In der Kirche versammelten sich einige Tausend Menschen, um die freudige Botschaft an diesem wichtigen Tag gemeinsam zu feiern.

Außerdem gratulierte Präsident Medvedev den Gläubigen zum Tag der Christi Geburt in seinem Internet-Blog. Im sozialen Netz Twitter schrieb er: „Ich gratuliere allen, die heute das Weihnachtsfest feiern! Und wünsche euch allen gute weihnachtliche Zeit!“.

Die Moskauer Autofahrer haben Medwedew dabei nicht sonderlich herzlich auf dem Weg zu Kathedrale gegrüßt, wie dieses Video zeigt:

YouTube Preview Image

Vladimir Putin beteiligte sich an der weihnachtlichen Messe in Spasso-Preobraschenski-Kathedrale in Sankt-Petersburg. Nach dem festlichen Gottesdienst erzählte er Journalisten, dass für ihn dieses Gotteshaus „etwas Besonderes“ sei, da er genau hier getauft worden ist. Laut Putins Worten schlug der Priester bei der Taufe den Namen Michail für ihn vor, was seine Mutter jedoch abgelehnt hatte. Der Ministerpräsident vertraute der Presse an, dass er als etwa 1,5-monatiges Baby in die Kathedrale von seiner Mutter und einer Nachbarin heimlich gebracht wurde, was sein Vater – ein ergebenes Mitglied der kommunistischen Partei – nicht erfahren durfte.

„RIA Novosti“ unterstreicht, dass Putin am Weihnachten traditionell jedes Jahr Gottesdiensten in verschiedenen Städten beiwohnt. So besuchte er an jedem Weihnachten eine andere Kirche, um an diesem großen Fest für alle orthodoxen Menschen teilzunehmen.

 

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags