Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

TV und Video Highlights auf der IFA 2010

Für diejenigen, die sich mehr über ein größeres Bild als bei einem Tablet PCs, über die wir schon im letzten Beitrag geschrieben haben, freuen, gibt es eine ganze Reihe Trends auf der IFA 2010 in Berlin. Diese kündigen ja eine Revolution im Wohnzimmer an. Sharp will die Besucher mit dem Quattron-TV von den Vorzügen einer vierten Grundfarbe im Fernseher überzeugen. Sony setzt auf 3D, was in der letzten Zeit als sehr modisch gilt und setzt einen großen Trend. Ein Muss für alle TV Geräte ist der Zugang zum Internet.

LEX8 von LG

LG stellt das besonders dünne TV Modell LEX 8 mit der Full LED-Beleuchtung, bei der besonders starker Kontrast und Tiefe der Schwarztöne das Bild veredeln, vor. Gerade einmal 7,8 Millimeter tief ist dieser Fernseher. Möglich wird eine so geringe Dicke durch die Unterbringung der Elektronik im Standfuss und dem Einsatz von Nanotechnologie. Umfangreiche NetCast-Funktionen für den Online-Zugriff und Verbindungen mit dem Heimnetzwerk oder einem NAS-System via DLNA ermöglichen die Nutzung von verschiedensten Funktionen. Gesteuert werden kann der LEX8 neben der normalen Fernbedienung zusätzlich mit der “Magic Motion” von LG. Zu den Aktuellen LG Heimkino Modellen

Extradünner LEX8 | Bild: LG

C9090 von Samsung

Das TV Gerät C9090 gehört zu der Premiumklasse von Samsung mit vielen Extras, wie LED-Hintergrundbeleuchtung, HD-Tuner und 3D-Unterstützung. Dazu kommt eine Fernbedienung, die mehr kann als so ein mancher Fernseher.

Der C9090 besitzt so ziemlich alles – bei satten vierstelligen Preisempfehlungen darf man das wohl auch erwarten. Der Fernseher bietet 200 Hz-Technologie für ruckelfreies Entertainment, kann mit dem 3D-Prozessor auch zweidimensionale Bilder in die dritte Dimension erweitern und soll nicht zuletzt dank LED-Backlight besonders scharfe, farb- und kontraststarke Bilder zeigen.

Besondere Aufmerksamkeit verdient auch die Fernbedienung, denn hier verstecken sich viele Innovationen. Auf dem 3-Zoll-Touchscreen wird bei Bedarf eine virtuelle Tastatur untergebracht. Für noch mehr Aufsehen sorgt die Möglichkeit, dank zweitem HD-Tuner ein Programm auf dem Fernseher, und parallel dazu ein anderes auf der Fernbedienung anzuschauen. Zu den Aktuellen Samsung Heimkino Modellen

Luxuriöser 3D LED Fernseher C9090 | Bild: Samsung

AT4285 von Acer

AT4285 ist ein 42-Zoll-LCD-Fernseher mit Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung, wie beim Samsung und vielen anderen auf der IFA 2010. Das Fernsehgerät verfügt außerdem über 100Hz-Technik und Full-HD-Auflösung. Drei Tuner dienen für den TV-Empfang (analoges und digitales Kabel und DVB-T). Ein CI+-Slot soll für die Entschlüsselung von Pay-TV und grundverschlüsseltem Kabel-TV sorgen.

Über die USB-Schnittstelle lassen sich sowohl Inhalte von externen Speichermedien abspielen, als auch auf dem angeschlossenen Speichermedium von den Tunern aufnehmen (PVR-Funktion). Auch eine Timeshift-Funktion soll vorhanden sein. Zu den aktuellen Acer Heimkino Modellen

LED-Backlight und 100Hz | Bild: Acer

Metz Caleo 47

Der „Caleo 47 LED 100 twin R“ ist ein 47 Zoll Premiummodell vom fränkischen Unternehmen und hat einen digitalen Festplattenrekorder mit 500 GB Speicherkapazität für 100 Stunden SD-Programm, zudem verfügt er über integrierte bzw. nachrüstbare HDTV-Tuner. Sein Full-HD-Panel löst mit 1.920 mal 1.080 Pixeln auf und wird per Edge-LED-Technologie beleuchtet. Insgesamt 16 LED-Lichtquellen sollen sich unabhängig voneinander ansteuern lassen, wodurch nicht zuletzt für eine hohe Energieeffizienz gesorgt wird. Der Strombedarf soll bis zu 40 Prozent geringer sein als bei einem vergleichbaren TV mit CCFL-Beleuchtung. Die maximale Bildschirmhelligkeit beträgt 500 cd/m2, während das Kontrastverhältnis bei 100.000:1 liegt. Laut Metz beläuft sich die Bildwiederholrate auf 100 Hertz.

Caleo 47 | Bild: Metz

Neben drei HDMI-Anschlüssen bietet der „Caleo 47 LED 100 twin R“ eine DVI-Schnittstelle, drei Scartanschlüsse und einen USB-Anschluss für die Wiedergabe von Fotos und einer Auswahl von Videoformaten. Auf Empfang geht das Metz-Gerät mit einem Hybrid-Tuner für Analog/DVB-T und DVB-C; optional können Käufer einen DVB-S-/DVB-S2-Tuner für den Satellitenempfang dazubestellen. Um Pay-TV-Sender entschlüsseln zu können, sind zwei von außen zugängliche CI-plus- und HD-plus-kompatible Schächte für CA-Module an Bord.

Loewe Connect LED 26 HDTV

Das Full HD Fernseher Loewe Connect 26, mit Edge LED Backlight-Technologie, ist mit zwei HDMI-Schnittstellen ausgestattet und verfügt über einen integrierten Hybrid-Tuner für den Empfang von HDTV über DVB-T sowie Kabel-Fernsehen. Optional kann das Gerät zudem über einen Aufrüstsatz für den Empfang von TV-Programmen über digitalen Satellit erweitert werden. Somit empfängt der Connect 26 LED von Loewe nicht nur TV-Programme, sondern auch digitale Radioprogramme über DVB-T/C oder DVB-S. Eine CI+ Schnittstelle gehört ebenso zur Grundausstattung des Geräts.

Loewe Connect LED 26 HDTV | Bild: Loewe

Der Loewe Connect 26 LED verfügt zudem über eine USB-Schnittstelle, damit der Anwender multimediale Inhalte direkt über entsprechende Speichersticks oder externe Festplatten auf dem kompakten Gerät wiedergeben kann. Dank dieser sehr einfach an der Seite des TV-Geräts zugänglichen Schnittstelle kann der Connect 26 LED Fotos im JPEG-Format sogar als Diashow mit Musikuntermalung wiedergeben, die man komfortabel über die Fernbedienung steuert. Zu den aktuellen Loewe Heimkino Modellen

Philips 58PFL9955H

Kinofeeling pur bietet der neue 3D Fernseher, den Philips auf der IFA in Berlin präsentiert hat. Die Displaygröße von 58 Zoll ist so neu nicht, aber er wird mit einem Bildseitenverhältnis von 21:9 angeboten. Das bisherige Standardformat für Fernseher liegt bei 16:9.

Auf einer Bildschirmdiagonale von 142 Zentimetern bietet der Philips 58PFL9955H die angezeigten 3D Inhalte mit einer Auflösung von 2.560 Bildpunkten in der Waagerechten und 1.080 Bildpunkten in der Senkrechten. Er kann Kinofilme zeigen, die in einem Format von 2,35:1 übertragen werden, ohne dass sich der Nutzer mit schwarzen Balken am oberen und unteren Bildende abfinden muss.

Der neue 3D Fernseher von Philips bringt einen DVB-C, DVB-T und DVB-S2 Tuner mit und arbeitet mit einer Bildwiederholungsrate von 200 Hertz. Außerdem ist er mit Ambilight und einem Scanning Backlight ausgestattet. Der innovative Philips 3D Fernseher beherrscht den Frame Packing Modus, so dass auch 3D Inhalte von Blu-ray-Playern angezeigt werden können. Um sie genießen zu können, muss der Nutzer eine im Lieferumfang enthaltene Shutter Brille tragen. Diese arbeitet mit 60 Hertz pro Auge. Zu den aktuellen Philips Heimkino Modellen

3D Fernseher im Format 21:9 | Bild: Philips

Panasonic 4K2K: Plasma-Rekord mit 152 Zoll

Dieser Hersteller will seine Einstiegs-3D-Fernseher in Zukunft für etwas mehr als 1.500 Euro verkaufen. Was im Highend-Bereich möglich ist zeigt Panasonic mit der Weltpremiere des größten 3D-Plasma-Fernsehers der Welt. Das Teil misst fast vier Meter (3,86 m) in der Diagonale und soll bereits im ersten Quartal 2011 in den Handel kommen. Wer sich diesen Fernseher zulegen will, braucht aber ein ziemlich großes Wohnzimmer. Noch besser wäre ein eigener Kinosaal. Zu den aktuellen Panasonic Heimkino Modellen

Panasonic 4K2K 152 Zoll | Bild: gizmag.com

Sharp LC-60LE925E

Mit mehr als 30 LCD-TVs zeigt sich Sharp auf der diesjährigen IFA. Dabei steht die selbstentwickelte Quattron-Technologie im Mittelpunkt. Das vierte gelbe Subpixel, welches Bildbrillanz und Energieeffizienz anheben soll, veredelt vor allem die 3D-Serie LE925E. Diese wie auch die drei Serien LE924E, LE824E und LE814E integrieren mit Aquos Net+ zudem eine Möglichkeit, das Internet auf dem Fernseher zu nutzen.

„Sharp hat Quattron für eine Steigerung der Helligkeit sowie schnellere Bilder und eine noch brillantere Bildqualität entwickelt. Das bringt für den Konsumenten enorme Bildverbesserungen bei 2D und 3D“, so Frank Bolten, Geschäftsführer Sharp Deutschland/Österreich. „Dabei legt Sharp neben der technischen Ausstattung großen Wert auf das Design und eine weitere wichtige Grundlage für ein beeindruckendes 3D-Erlebnis: einen großen Bildschirm.“ Mit der Modellreihe LE925E erweitert Sharp seine Aquos-Flotte um ein 3D-fähiges Flaggschiff.

Sharp LC 60LE925E | Bild: Sharp

Der LE925E verfügt über ein Scanning-Backlight-200-System und eine Timeshift-Funktion mit acht Gigabyte Speicher. Ein digitaler Tripple-Tuner sowie eine CI-plus-Schnittstelle, ein HDMI1.4- sowie drei HDMI1.3-Eingänge und DLNA-Kompatibilität runden die Ausstattungspalette ab. Drahtlose Anbindung wird durch ein im Lieferumfang enthaltenes WLAN-Modul gewährleistet. Zu den aktuellen Sharp Heimkino Modellen

###

Man sieht die Trends eindeutig: 3D Unterstützung, LED Hintergrundbeleuchtung, Internetfähigkeit, große Zahl an Schnittstellen. Wie diese dann arbeiten, werden die baldigen Tests zeigen. Auf der IFA in Berlin kann man diese Geräte live sehen. Hier eine Übersicht der einigen Geräten, damit ihr ein erstes Vergleich für sich selbst machen könntet.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags