Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Top 5 Blogger unter ukrainischen Politikern – drei Wochen vor der Präsidentenwahl

Am 17. Januar wählt Ukraine einen neuen Präsidenten. Vor vier Jahren schrieb die Orangene Revolution die Geschichte. In den Jahren davor und danach konnten Politiker nicht so wirklich mit neuen Medien Umgehen und andere Kommunikationswege und -Arten stammten auch eher aus den alten Zeit hinter dem eisernen Vorgang.
Nach dem Barack Obama die neuen Medien sehr erfolgreich benutzt hat, wussten auch die ukrainischen Politiker, dass sie da nicht drumherum kommen. Jetzt bloggen und twittern Janukovitsch & Co sehr fleißig und erstellen immer mehr Profile bei Livejournal, facebook, Odnoklassniki etc. Gut klappt’s nicht bei allen und die erfolgreichsten wurden jetzt von der Presse gekürt. Aber auch die besten haben es nicht so wirklich gut drauf. So ließ zum Beispiel Arsenij Jazenjuk auf seiner Seite eine Zeit lang Google’s Werbung von Yanukovych platzieren, der auch die Best 5 abschließt.

Platz 5 – Viktor Yanukovych

So würden wahrscheinlich die Seiten der UdSSR Politiker aussehen, wenn die es noch gäbe – monumental und nutzlos, wie bei Viktor Yanukovych. Zentrales Element ist das große Foto von dem Oppositionsführer, das man zuerst durchscrollen muss, bevor man die ersten News sieht.
Diese News sind alle immer das gleiche – politische Treffen, Besuche, seine Interviews, wie in den sowjetischen Zeitungen.

Ukraine-Blogger-5-Yanukovych

Viktor Yanukovych Online

Platz 4 – Viktor Yushchenko

Immerhin besser als sein direkter Konkurrent, aber! Der offizielle Blog ist in den Google Ergebnissen kaum zu finden – man findet eher die falschen, quasi offizielle Blogs. Der „richtige“ ist „Nash Vybir„, was so viel heißt, wie „Unsere Wahl“.
Auf der Hauptseite ganz oben ist eine Fotogalerie mit Yuschenko im Feld, Yuschenko mit Arbeitern, Yuschenko mit Kindern etc.
Die meisten Beiträge auf der Webseite sind nicht die von ihm selbst, sondern von seinen Parteifreunden (genau so, wie seine ganze Wahlkampagne aufgebaut ist).
Seine Reden, die oft und umfassend kommen, passen auch nicht zur twitter Idee, wo zig mal pro Tag neue Twitts gepostet werden.

Ukraine-Blogger-4-Yuschenko

Viktor Yushchenko Online

Platz 3 – Arsenij Jazenjuk

Auch dieser Kandidat hat mehrere Webseiten. Obwohl es die Seite arseniy.org gibt, ist frontzmin.org anscheinend die Hauptpräsenz des ehemaligen Außenministers.
Hier hat man eine Auswahl verschiedenen Fotos und Videos (die aus irgendeinem Grund nicht über Youtube sondern mit eigenem Player gepostet werden), letzte Nachrichten und Wahlprogramm. Man kann Yazenjuks Reisen praktisch live und online nachverfolgen

Ukraine-Blogger-3-Jazenjuk

Arsenij Jazenjuk Online

Platz 2 – Sergej Tigipko

Er kommt aus dem Bankensektor, leitete schon mal die Privatbank (heute eine der größten Banken in der Ukraine) und war mal Wirtschaftsminister.
Auf der Webseite – der recht große Header mit Tigipkos Gesicht und einer Videobotschaft zieht sofort die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Es gibt sehr viele Videos auf der Webseite – der Kandidat hat sehr viel zu sagen und sagt es auch gern. Nachrichten sind meist auch seine eigene Botschaften an die Wähler.
Eine Art Internetkonformität zeigt die Webseite: es gibt Verweise auf RSS, Twitter, Facebook, Youtube, Flickr, vkontakte, Odnoklassniki etc.

Ukraine-Blogger-2-Tigipko

Sergej Tigipko Online

Platz 1 – Julija Tymoschenko

Die Frau behält die Oberhand und gewinnt den ersten Platz (laut ukrainischer Presse), zumindest in dieser Top 5 Liste. Tymoschenko wird schon seit einiger Zeit als die erfolgreichste Bloggerin genannt. Es gibt einen Blog, Fotogalerie, Live Diskussionen auf Livejournal. Die Lokomotive der Webseite ist sicherlich ihr Blog – blog.tymoshenko.ua. Dieses ähnelt sehr einem Blog eines normalen Menschen und unterscheidet sich damit sehr positiv von den anderen, wo entweder sehr parteibezogen (Yanukovych) oder synthetisch (Tigipko) berichtet wird.
Gebloggt werden Premier-Ministers Gedanken über die Zukunft der Ukraine, über Schweinegrippe und wie sie sie bekämpft und verschiedene Interviews.
Von der Marketing Seite scheint ihr Web-Auftritt am erfolgreichsten zu sein, obwohl auch er nicht perfekt und noch weit von Obamas ist. Barack Obama hat dessen Internetplattform geradezu perfektioniert und zu einer Geldmaschinerie gemacht (denn dort müssen die Anhänger die Wahl finanzieren)

Ukraine-Blogger-1-Timoschenko

Julija Tymoschenko Online

Die ukrainischen Politiker haben sich sehr bemüht in Sachen Internetpräsenz und -Effektivität. Gut das es schöne Beispiele in USA und Europa gibt, wo man abgucken kann. Aber die müssen es noch sehr viel lernen. Am Ende wird sich zeigen, wer die Investitionen am effektivsten angelegt hat. Am 17. Januar ist der Stichtag und dort geht es nicht um Internet, sondern um die Zukunft der „kleinen“ Ukrainer.

5 Kommentare zu “Top 5 Blogger unter ukrainischen Politikern – drei Wochen vor der Präsidentenwahl”

  1. […] neu gewählt. Seit gestern darf nicht mehr agitiert werden und die Kandidaten, und auch die mächtigsten fünf (Yanukovych, Yushchenko, Jazenjuk, Tigipko und Tymoschenko), gehen am Sonntag mit Familien […]

  2. […] Weiße Haus bloggt, Medwedew bloggt mit Video-Beiträgen in seinem Livejournal Blog, die Ukrainischen Präsidentschaftskandidaten bloggen, sogar der Präsident der Republik Udmurtien […]

  3. Escort Hamburgam 17.04.2010 um 21:59

    Interessanter Beitrag, danke!

  4. […] sein. Jetzt zeigte er sich beim inoffiziellen Treffen mit dem ukrainischen Präsident Yanukovych auf einem Motorrad. In schwarz und mit Lederhandschuhen donnerte er auf einer fetten […]

  5. […] mal zu Wahlzeiten analysiert, welche Parteien bzw. welche Politiker (in Deutschland oder in der Ukraine) Web 2.0 tauglich sind und welche die Ziele verfehlen. Regierungssprecher Steffen Seibert auf […]

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags