Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

The Man Without a Face: The Unlikely Rise of Vladimir Putin – Neue Biographie Putins von Mascha Gessen

Die Journalistin und Buchautorin Mascha Gessen verfasste Biographie von Putin. Das meldet der Verlag Publisher Weekly. „Lenta.ru“ setzte sich mit Gessen in Verbindung, die Autorin verweigerte jedoch jeglichen Kommentar bezüglich ihres Werks vor dem Beginn des offiziellen Verkaufs.

Putin: Der Mann ohne Gesicht. Bald kommt ein neues Buch über ihn

Putin: Der Mann Ohne Gesicht

Vermutlich erscheint das englischsprachige Buch unter dem Titel „The Man Without a Face: The Unlikely Rise of Vladimir Putin“ („Ein Mensch ohne Gesicht: der unglaubliche Aufstieg von Wladimir Putin“) in den USA am 1. März 2012. Das Buch wird im Verlag Riverhead herausgebracht. Heutzutage ist unbekannt, ob jemand das Veröffentlichungsrecht im Ausland für das Buch erworben hätte – man berichtete nur, dass auf der Frankfurter Buchmesse, die letzte Woche stattfand, die Agentin von Gessen – Elyse Cheney – sich mit dem Rechteverkauf beschäftigt hatte.

Verstecken aus Sicherheitsgründen?

In dem Bericht von Publisher Weekly sowie in dem Artikel der amerikanischen Zeitung „The Washington Post“ stand außerdem, dass der genaue Aufenthaltsort von Mascha Gessen zum jetzigen Zeitpunkt aus Gründen der Sicherheit geheim gehalten wird. Auf ihrer Facebook-Seite verkündete Journalistin und Schriftstellerin, dass diese Information der Wirklichkeit nicht entspräche: „Ich habe keinen Bezug zur Publicity dieser Art. Der Autor des Artikels gab sich keine Mühe mich anzurufen oder anzuschreiben, ich finde, dass die Promotion meines Buches mit den Statements über die mir angeblich drohende Gefahr absolut absurde Sache ist“.

Wie Gessen erläuterte, entstand die Vermutung darüber, dass sie sich verstecken würde, kurz nachdem die PR-Agentin des Verlags Riverhead dem Korrespondenten von Publisher die Frage über Gessens Aufenthalt mit der Aussage beantwortete, dass sie auf Beantwortung solcher Fragen kein Recht habe. Gessen erklärte, dass sie sich zuhause in Moskau befindet.

Über Masha Gessen

Mascha Gessen schreibt für verschiedene Printmedien in Russland und USA. Ab dem Jahr 2008 arbeitete sie als Vertreterin des Hauptredakteurs des Projekts „Snob“, das vom Gründer des Verlagshauses „Kommersant“ Vladimir Jakovlev geschaffen wurde. Im September 2011 verließ Gessen diesen Posten.

Gessen wurde in einer jüdischen Familie 1967 in Russland geboren, verließ anschließend Russland mit ihren Eltern Richtung USA, kam aber nach 10 Jahren (1991) zurück. Sie ist bisexuell und setzt sich für die Rechte der sexuellen Minderheiten ein. Gessen veröffentlichte bereits mehrere Bücher in englischer Sprache, darunter:

  • The Rights of Lesbians and Gay Men in the Russian Republic
  • Half a Revolution: Contemporary Fiction by Russian Women
  • Dead Again: The Russian Intelligentsia after Communism
  • Two Babushkas: How My Grandmothers Survived Hitler’s War and Stalin’s Peace

Das letzte bekannte Buch über Putin, Putins Russland, stammt von Anna Politkowskaja, die 2006 in Moskau umgebracht wurde. Ein Verdächtigte wurde vor 2 Monaten gefasst.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags