Gestern gedenkten Moskauer Juri Wolkow, der durch seinen Tod zum Symbol der russischen Nationalisten wurde. Vor einem Jahr,  am 10. Juli 2010 ist  der RTR Journalist Juri Wolkow am Eingang zur U-Bahn „Tschistie Prude“ nach einem Messerstich in einer Schlägerei mit Kaukasiern gestorben. Ein Jahr später, brachten den ganzen Tag lang Menschen Blumen zu seinen Ehren.