Wie hat Russland FIFA überzeugt? Lassen wir die Frage unbeantwortet. Aber wir können uns anschauen, was Russland für die Fußballer und Fans bieten kann. Russland muss unter anderem neue Stadien bauen und die vorgestellte Projekte sehen sehr schön aus. Seht selbst.

Stadien-Projekte für WM 2018 in Russland

Russischer Präsident gratulierte auf Twitter russische Fans und Mitbürger mit der FIFA Entscheidung, dass die Fußball WM 2018 in Russland ausgetragen wird.

Hurra! Sieg! Wir werden die Weltmeisterschaft 2018 austragen! Jetzt müssen wir uns darauf sehr gut vorbereiten. Und, natürlich, auch würdig auftreten!

Heute in Zürich hat sich FIFA aus vier Kandidaten (England, Russland, Holland+Belgien und Spanien+Portugal) für die Osteuropäer entschieden. Von Anfang an waren Russland und England die Favoriten für die Austragung der Weltmeisterschaft. Russland hat am Ende 50% der Stimmen erhalten! Sehr überzeugend! Wir gratulieren den Russischen Fußballverband und alle russischen Fans!

Fussball - Russland Fans mit Flagge

Fußballfest „Russland 2018„, den wir in diesem Sommer in Afrika erlebt haben und 2006 live in Deutschland, findet in 12 russischen Städten statt: Moskau, St. Petersburg, Kasan, Jekaterinburg, Samara, Jaroslawl, Nizhny Novgorod, Saransk, Wolgograd, Rostow am Don, Krasnodar, Sotschi.

Die Orte liegen unvorstellbar weit auseinander, wenn man mit den Entfernungen in Deutschland und dem Rest Europa vergleicht, wie ihr auf den Kartenausschnitt der Google Maps guckt:

Russland WM 2018 - die Orte auf Google Maps | (c) Google Maps (c) Basarsoft Europa Technologies etc.

Russland WM 2018 - die Orte auf Google Maps | (c) Google Maps (c) Basarsoft Europa Technologies etc.

„Wir werden zusammen Geschichte schreiben“, sagte der russischer Vize-Regierungschef Igor Schuwalow. 2,9 Milliarden Euro sollen dort für die WM investiert werden. Moskau wird mit vier Stadien der Mittelpunkt der WM in acht Jahren sein.

Ein weiterer Gewinner ist Katar – das Land empfängt WM 2022.