Im Dezember 2010 musste Wladimir Klitschko seinen Verteidigungskampf gegen den Briten Derek Chisora wegen einem Muskelriss absagen. Allen Gerüchten zum Trotz, wird der Boxkampf doch noch stattfinden.

Das bestätigte Wladimir Klitschko am Mittwoch dem ESPN: „Ich bin sehr froh, dass wir so schnell ein neues Datum für den Kampf gefunden haben“. „Chisora hat mich oft beleidigt und deshalb habe ich noch eine Rechnung mit ihm offen“, erklärte der 34-Jährige. Deshalb wolle er ihm Ende April eine Lektion erteilen.

Die Fans können sich also doch auf einen spannenden Kampf Wladimir gegen Derek freuen, obwohl einige David Haye doch lieber sehen würden. Klitschkos Manager Bernd Bönte bestätigte auch, dass die Verteidigung am 30. April in Mannheim stattfinden wird – die Verhandlungen über den Kampf gegen Haye seien vorläufig gescheitert.