Festnahmen der Rechtsextremen am Weißen Haus. Foto: Anton Tushin/Ridus.ru

Ca. 300 Leute marschierten am Wochenende in Moskau von der U-Bahn Station Wystawotschnaja bis zum Hotel „Ukraine“. In der Menschenmenge fanden sich Fussballfans unterschiedlicher Mannschaften. Sie schrien „Einer für Alle, Alle für Einen!“