Trotz schlechtem Wetter im Herbst und kaltem Winter gehen die Vorbereitungen auf die EM 2012 in der Ukraine weiter. Wie die Organisatoren aber auch UEFA berichten, sind die Bauarbeiten von Stadien, Hotels und Flughafen Terminals fast im Zeitplan. Einer der Schwerpunkte der Vorbereitungen ist die Rekonstruktion von der Hauptmanege in Kiew – dem Olympiastadion -, wo unter anderem das Finale gespielt wird. Das Vorhandensein dieses Stadions war eine der wichtigsten Voraussetzungen für Euro 2012 in Polen und Ukraine, die von UEFA Komitee gestellt wurden.

Am 12.09.2010 steigt die große MTV Party namens Video Music Awards (VMA) in Los Angeles, was uns großen und kleinen Fans Riesenfreude bereitet und Video Auszeichnungen an Musiker vergibt. MTV zeigt die Show in Deutschland erst am Montag ab 20 Uhr in Ausschnitten. Die Musikliebhaber müssen also bis Montag abwarten, um die 13 Nominierungen für Lady Gaga mit zu verfolgen, die Live Performance des Eminems zu sehen, oder die Newcomer wie Ke$ha und Jason Derulo und Mädchenschwarm Justin Bieber zu bewundern.

Auf der Website des russischen Premiers Wladimir Putin sind gerade mehrere Webcams zu sehen. Über die Webcams kann man den Bau der Wohnhäuser für Menschen, die durch die Brände obdachlos geworden sind, beobachten.

Die Vorbereitungen zu Europameisterschaft 2012 kann man jetzt Live über die Wabcams verfolgen. Hier ein paar davon in den Fussballstadien in Kiew, Donezk, Lwiw und Kharkiv.

Webcam Olympiastadion in Kiew

Direkt beim Webcam Anbieter verfügber

Webcam Donbas Arena in Donezk, Bild

Im früheren Beitrag berichtet ich inwieweit die Stadien in den ukrainischen Städten fortgeschritten sind. Wie sollen aber diese laut Projektierung aussehen und welche historische Hintergründe haben diese Orte? In diesem Beitrag geht es um das Olympiastadion in Kiew, das Stadion in Lemberg, das Shakhtar-Stadion Donbas-Arena in Donezk, das Metalist-Stadion in Charkow.

Hier sind Webcams auf den Fußballplätzen bzw. auf den Bauplätzen