Die wackelige Brücke in Wolgograd, die vor ein Paar Tagen gesperrt war, ist in einem einwandfreien Zustand, wie die zuständige Kommission berichtet, nach dem sie tagelang Messungen und Tests durchgeführt habe. Die Brücke wird also in Kürze für Kleinfahrzeuge wieder eröffnet.

Eine der Hauptursachen sei die angeblich die schlecht-kalkulierte Aerodynamik der Brücke. Staatsanwaltschaft meint, dass die Bauarbeiter schuld sind. Und die Experten sind sich sicher, dass die Brücke sicher ist.

Gestern haben wir schon über die Brücke in Volgograd berichtet, die wegen dem starken Wind zu schwingen begann. Die Brücke ist immer noch von Sicherheitskräften gesperrt, auf der Brücke über die Wolga werden Messungen durchgeführt. Ein etwas besseres und längeres Video ist heute bei youtube aufgetaucht.

Brücke in Wolgograd (Video, 8 Minuten)

Wenn ihr an diesem Wochenende zufällig nach Wolgograd (Russland) fahren wollen, dann solltet ihr zuerst das Video hier gucken. Es sieht wie ein Ausschnitt aus einem surrealistischen Film aus oder als ob es in einem Video-Tool bearbeitet wurde. Ist aber echt, wurde in den russischen Nachrichten ausgestrahlt und durch mehrere Kommentare der Anlieger bestätigt. Das ist eine Brücke in Wolgograd, die vor ca. 1,5 Jahren eröffnet wurde. Man sieht, wie die Brücke schwenkt und kurz davor zusammen zu brechen.  Das Überqueren der Brücke ist am 20. Mai verboten. Die Bilder sehen aus, als ob die Stadt kurz vor der Katastrophe steht – gut, dass sie jetzt geschlossen ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass in Zukunft sie jemand wieder befahren will. Das Video erinnert einen an die Tacoma Brücke, die letztendlich abgestürzt ist.