In der Nacht zum 1. Dezember 2011 haben Vertreter des russischen sozialen Netzes „Vkontakte“ seine Community über die Einführung eines Verifikationsverfahrens von Accounts der prominenten Benutzer benachrichtigt. Diejenigen davon, die ihr Profil mit Daten füllen und im Netzwerk aktiv sind, bekommen den ersehnten „Hacken“ neben ihrem Namen. Die Entscheidung lag schon länger auf der Hand: die Anzahl der „Klone“ von Prominenten sprengt jeden denkbaren Rahmen.