Walujew im russischen Parlament. Foto: RIA Novosti

Heute hat die erneuerte russische Duma – das Abgeornetenhaus in Russland – ihre Arbeit nach den Skandalwahlen am 4. Dezember aufgenommen. Trotz vieler Proteste hat keiner seinen Mandat niedergelegt. Somit sind heute auch viele neue Gesichter in das weiße Haus reinspaziert. Jedoch sind einiger dieser Gesichter dem breiten Publikum bekannter als andere. Und einige der Gesichter der russischen Politikerinnen können sich sogar sehen lassen.

Es ist nicht selten, dass in Russland Promis aus Kino, Fernsehen oder Sport in die Politik wechseln. Nicht selten landen sie dann in der Regierungspartei Vereintes Russland – die Partei der Massen. Sicherlich wird Vereintes Russland die Wahlen am kommenden Wochenende gewinnen, das steht außer Frage. Die andere Frage, die sich die Website sex-politic.ru gestellt hat, ist wer die sexieste Frau in der Russischen Politik ist. Folgendes ist dabei rausgekommen.

Teigtasche aus einem ganzen Ferkel. Fotos: Ridus.ru

Die Russen neigen ja zum Übertreiben, vor allem wenn es um Feierlichkeiten geht. Bei dem Pelmeni-Festival in Tschebarkul (Tscheljabinsk Region, Ural) wurde bei allem so richtig übertrieben: zu bunt, zu viel, zu propagandistisch.

Mitgliederversammlung von Vereintes Russland - Putin traegt vor. Foto: Vladimir Burmatov

Sprecher und Gäste der Tagung „Jedinaja Rossija“ (aus dem Russ. „Vereintes Russland“ oder „Einiges Russland“) unterstützten am Sonntag die Benennung Vladimir Putins zum Präsidenten Russlands bei den bevorstehenden Wahlen einstimmig. Liveübertragung der zweiten Tagungsperiode sendete der Fernsehkanal „Rossija 24“.

CSD Versuch in Moskau 2009. Foto: Alexey SAZONOV/AFP/Getty Images

Es klingt, als wären wir mitten im 20. Jahrhundert: in Russland soll ein Gesetz in Kraft treten, der sich gegen homosexuelle Propaganda richten soll. Dies bestätigte die Vorsitzende der russischen Duma Walentina Matwienko, die der Regierungspartei „Einiges Russland“ angehört.