Der stellvertretender Generalstaatsanwalt Viktor Grin hat alle regionale Staatsanwälte beauftragt alle Internetseiten zu sperren, auf den der Film oder die Trailer vom Film „Unschuld der Muslime“ gezeigt oder zum Doanload angeboten werden. Außerdem werden Provider erst mal gewarnt extremistische Inhalte im Internet zu verbreiten. Dieser Film ist zwar in Russland noch nicht verboten aber es wird momentan geprüft, ob diese Möglichkeit besteht.