Am Mittwochabend war es so weit: die legendäre Rockband trat im Luschniki-Stadion in Moskau auf. Das war das erste und bislang das einzige Konzert der irischen Superband in Russland. Sie sind nach Moskau als ordinäre Touristen samt Familienangehörigen eingereist, durch den Roten Platz und Twerskaja entlang gebummelt und haben sich Schauspiele im Moskauer Theater angesehen. Bono hat sogar den russischen Präsidenten Medwedew in Sotschi, in seiner Sommerrezidenz Botscharow Rutschej, besucht und beim Tee über Globalprobleme sowie über Rock’n’Roll mit Hot Dogs geplaudert.