Lange Gesichter gab es bei beiden Teams am vergangenen Wochenende. Mit enttäuschenden Unentschieden beendeten sie ihr 15.tes Ligaspiel der Saison 2010/2011. Die TSG Hoffenheim kam im eigenen Stadion, nicht über ein 1:1 gegen den 1.FC Nürnberg hinaus. Der VfL Wolfsburg offenbarte Schwächen, die man lange nicht mehr gesehen hat, beim Meister 2009. 0:0 hieß es am Ende beim Aufsteiger 1.FC Kaiserslautern. Wolfsburg spielte schwach, nahezu wie ein Absteiger, so der Tenor.
Mittlerweile liegt der VfL nur noch drei Punkte vor dem Relegationsplatz. Platz 14 und immer wieder Gerüchte um einen Transfer von Dzeko, werden nicht für fröhliche Weihnachten sorgen. Gegen die TSG Hoffenheim muss ein Sieg her, will noch ansatzweise an die Europa League, das Minimalziel der Wölfe, denken.