Foto: Ridus-News

Während sich hierzulande Blogger erlauben können alles zu sagen, was ihnen in den Sinn kommt, sieht die Situation in Russland ganz anders aus. Die Blogger und Aktivisten, die sich für soziale Gerechtigkeit und gegen verfassungswidriges Handeln einsetzen, müssen oft mit Drohungen rechnen, werden verprügelt oder eingesperrt.