Drei Jahre nach der Bekanntgabe der Austragungsorte für Euro 2012 und zwei Jahre vor der eigentlichen Meisterschaft gehen die Arbeiten in Polen sowie in der Ukraine auf Hochtouren. Diese Arbeit bemerkt kaum jemand, solange es keine schlechte Nachrichten gibt. Die Arbeiter selber sind gut ausgestattet und bekommen alle technischen Geräte, die für die Arbeit benötigt werden. Dazu gehört natürlich auch eine professionelle Berufskleidung.