Ein weiterer Spionenskandal wird möglicherweise wieder mal die Schlagzeilen machen. Diesmal geht es nicht um Anna Chapman – eine schöne Spionen, die vor Monaten in USA enttarnt und dann an Russland übergeben worden, sondern um eine Katia Zatuliveter (oder Zatuliweter). Katia arbeitet als Assistentin seit zwei Jahren im Unterhaus für einen liberalen Abgeordneten Mike Hancock. Sie wurde angeblich von MI5 wegen Spionageverdachts für den russischen Auslandsgeheimdienst SVR enttarnt und wird möglicherweise schon bald deportiert.

Urlaubsfoto der russischen Spionin Katia Zatuliveter

Spionin Katia Zatuliveter | Urlaubsfoto

Spionin Katia Zatuliveter | Urlaubsfoto

Noch ist von der russischen Spionen Katia Zatuliveter und ihren Zielen wenig bekannt. Sie reise auf die britischen Inseln offenbar vor einigen Jahren und studierte dort am Institut für Friedensforschung im Bradford und erhielt dann eine der begehrten Assistenten-Stellen im Unterhaus. Abscheidend war sie bis zu ihrer Enttarnung eine Schläferin, also keine aktive Spionen,  wie MI5 meint.

Spionin Katia Zatuliveter als Schülerin

Spionin Katia Zatuliveter als Schülerin