Gogniev wird am Spielfeldrand verprügelt

Die russische Premier Liga ist spätestens seit diesem Jahr in aller Munde: Spieler wie Voronin, Kuranyi, Eto’o, Criscito oder Dumbia wären sicherlich eine Attraktion für jede europäische Liga, jedoch spielen sie in Russland. Man möge denken, endlich wäre der Profi-Fussball in Russland auf dem europäischen Niveau. Wer das glaubt, wurde letzten Monat eines Besseren belehrt. Der Spieler des FK Krasnodar Spartak Gogniev wurde von Sicherheitskräften bei einem Spiel in Grosny (Tschetschenien) am Rande des Spielfelds brutal zusammengeschlagen. Jetzt will die Spielervertretung FIFPro, dass FIFA und UEFA sich in die Angelegenheit einschalten.

Rassismus in russischen Fussballstadien: Einige Zenit-Fans trugen KKK-Gewand im Spiel gegen Marseille

Russische Fußballunion (russ. Rossijski Futbolny Sojus) hat die Regeln für die Besucher von Fußballspielen erweitert. Ab jetzt ist es verboten im Stadion zu rauchen, außer in speziell dafür vorgesehen Plätzen. Auch das Rauchen im VIP und Presse Bereich nicht mehr gestattet. Außerdem darf man nur dann stehen, wenn man vorher die Nachbarn gefragt hat, ob es in Ordnung ist. Sollte es die Nachbarn stören, muss man sitzen bleiben. Ab jetzt darf man offiziell auch nicht mit den Füßen auf den Sitzen stehen.

Heute in Zürich hat sich FIFA aus vier Kandidaten (England, Russland, Holland+Belgien und Spanien+Portugal) für die Osteuropäer entschieden. Von Anfang an waren Russland und England die Favoriten für die Austragung der Weltmeisterschaft. Russland hat am Ende 50% der Stimmen erhalten! Sehr überzeugend! Wir gratulieren den Russischen Fußballverband und alle russischen Fans!

Fussball - Russland Fans mit Flagge

Fußballfest „Russland 2018„, den wir in diesem Sommer in Afrika erlebt haben und 2006 live in Deutschland, findet in 12 russischen Städten statt: Moskau, St. Petersburg, Kasan, Jekaterinburg, Samara, Jaroslawl, Nizhny Novgorod, Saransk, Wolgograd, Rostow am Don, Krasnodar, Sotschi.

Die Orte liegen unvorstellbar weit auseinander, wenn man mit den Entfernungen in Deutschland und dem Rest Europa vergleicht, wie ihr auf den Kartenausschnitt der Google Maps guckt:

Russland WM 2018 - die Orte auf Google Maps | (c) Google Maps (c) Basarsoft Europa Technologies etc.

Russland WM 2018 - die Orte auf Google Maps | (c) Google Maps (c) Basarsoft Europa Technologies etc.

„Wir werden zusammen Geschichte schreiben“, sagte der russischer Vize-Regierungschef Igor Schuwalow. 2,9 Milliarden Euro sollen dort für die WM investiert werden. Moskau wird mit vier Stadien der Mittelpunkt der WM in acht Jahren sein.

Ein weiterer Gewinner ist Katar – das Land empfängt WM 2022.