Die Ausschreitungen in London dauern und werden immer blutiger. Mittlerweile gibt es auch erste Tote durch Gewalt auf der Straße. Britische Politiker und Londoner Polizei sagen, es gehe nicht um Gerechtigkeit oder Klassenkampf, sondern schlicht und einfach um Raub und Gewalt. Viele sehen Verschulden der Politik, soziale Missstände und Polizeigewalt als Ursache.

Immer wieder erreichen uns besorgniserregende Meldungen aus Russland, dem Gastgeber der Fussball-WM 2018.

Es ist nicht neu, dass die russischen Fans durch ihre rechten Weltansichten bekannt sind, dass sie sich aktiv an Straßenunruhen beteiligen und dass sie immer wieder für rassistische Aktionen gut sind. Neulich bekam das der in Russland spielende Weltmeister Roberto Carlos zu spüren, als ihm eine Banane vorgehalten wurde. In Russland werden oft afrikanischstammige Spieler mit Bananen beworfen, oder die Zuschauer immitieren Affen-ähnliche Laute.