Am 21. September wurde in Moskau ein Friedensmarsch organisiert. Die Opposition sowie Kriegsgegner haben gegen Kreml’s Politik sowie gegen die aggressiven Medien im Bezug auf die Ukraine und dortige Ereignisse protestiert. In Deutschland, sowie in anderen Städten auf der ganzen Welt haben ähnliche friedliche Märsche stattgefunden. Weitere Bilder der Demo in München.

Femen und der EURO-Pokal Foto: http://femen.livejournal.com/

Eine nackte Aktivistin von Femen schubste heute  in Kiew den Europapokal der EURO 2012 runter.

Pussy Riot. Foto: pussy-riot.livejournal.com

Von wegen nur Ukraine hat tolle politisch aktive Feministinnen! Russland hat mit Pussy Riot auch was zu bieten.

Die russische Antwort auf die ukrainische Brüste-Politikerinnen aus Femen heißt Pussy Riot und ist eine Punk-Band. Die Mädels schreien ihre provokativen Texte, auch wenn sie nicht immer musikalisch ganz auf der Höhe sind.

Polizei auf der Bolotnaja Ploschad. Foto: nr2.ru

Nach offensichtlichen Falsifikationen der Wahlergebnisse in Russland am vergangenen Wochenende, dauern die Proteste an. Die nächste Kundgebung ist in Moskau am kommenden Samstag geplant. Erwartet werden bis zu 30.000 Menschen.

FEMEN protestiert gegen verkäufliche Medien

FEMEN protestiert gegen verkäufliche Medien

Am 6. Juni war der „Tag des ukrainischen Journalisten“, an dem die Vertreter dieses Berufs geehrt werden sollten. Es gibt jedoch auch viel Kritik, da viele Journalisten und Zeitschriften verkäuflich sind. Das heißt, dass sie im Vorfeld falsche oder verschönerte Informationen gegen Bezahlung veröffentlichen. Meistens werden sie von Politikern und großen Geschäftsmännern bezahlt, um sich besser in den Medien zu präsentieren.

Seite 1 von 212