Mittlerweile bekannte feministische Gruppe FEMEN aus der Ukraine organisierte heute um 12 Uhr einen nassen Protest gegen geplante Abschaltungen vom warmen Wasser in Kiew. So wollten die halb-ausgezogenen Frauen zeigen, wie die 200.000 Gäste von Euro 2012 sich auch baden müssten (siehe Fotos unten).

Wir haben vor kurzem über eine Protestaktion der feministischen Gruppe FEMEN geschrieben. Wenn ihr denkt, dass das eine einmalige Aktion war, dann irrt ihr euch gewaltig. Die Frauen protestieren fast jede Woche gegen alles mögliche. Gegen ukrainisches Frauenbild als Prostituierten Europas, gegen Sextouristen, gegen Staatsbesuch von Silvio Berlusconi, gegen Ägyptens inzwischen gestürzten Staatschef Mubarak, gegen ukrainische Politiker, unwahrhafte Absichten von Euro 2012 oder Europakurs von Kiew, gegen zwielichtige Baufirmen, gegen verkäufliche Polizei etc.