Demo für freie Wahlen in Moskau. Foto: Ridus.ru

Der russische Präsident Dmitrij Medvedev äußerte sich kritisch gegenüber den Leitsätzen, die Volksversammlung auf Bolotnaja Plotschad in Moskau und andere Teilnehmer der Protestaktion am 10. Dezember anwandten. Das gab er auf seiner Webseite bei Facebook am 11. Dezember bekannt.

Polizei auf der Bolotnaja Ploschad. Foto: nr2.ru

Nach offensichtlichen Falsifikationen der Wahlergebnisse in Russland am vergangenen Wochenende, dauern die Proteste an. Die nächste Kundgebung ist in Moskau am kommenden Samstag geplant. Erwartet werden bis zu 30.000 Menschen.

Russland: Parlamentswahlen in die Duma 2011 | (c) Vladimir Fedorenko / RIA Novosti

Russland: Parlamentswahlen in die Duma 2011 | (c) Vladimir Fedorenko / RIA Novosti

Am kommenden Sonntag finden die Parlamentswahlen 2011 in Russland. Laut dem Gesetz über die Wahlen durften sich gestern, am 28. November 2011, soziologische und politische Experte und Umfragedienste zum Wort melden. Wir geben einen kurzen Überblick über die Erwartungen der einzelnen Parteien sowie die Einschätzung der unabhängigen Beobachter.

Ein Banner der Literaturmesse Non-Fiction

Die Direktion des Zentralen Hauses des Malers auf dem Krymskij Val verbot die Durchführung des Sonderprojektes „Russkoje porno“ (aus dem Russ. „Russisches Porno“) auf der Messe für intellektuelle Literatur Non/fiction, die vom Portal OpenSpace.ru organisiert wurde. Das berichtete der Verlag selbst am 25. November.