Laut russischen Nachrichtenagenturen haben sich der russische Präsident Dmitrij Medwedew und nordkoreanischer Staatschef Kim Jong Il in der Hauptstadt der Republik Burjatien, Ulan-Ude, in der Nähe des Baikalsees getroffen. Offensichtlich wird es bei den Gesprächen um Lebensmittelhilfen für das Land und Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen. Kim Jong Il wurde von Medwedew für ca. eine Woche  eingeladen, wo er begleitet von Regierungs- und Militärvertretern durch das Russland reiste.

Ein Tourist hat ein Video auf der Straße vom nordkoreanischen Pjöngjang gedreht. Solche Bilder sind selten, da das Regime sich von der Welt abschottet und es herrscht strenge Zensur.

Die Straßen von Pyongyang in Nordkorea

YouTube Preview Image

In Nordkorea leben Tausende von Ausländern. Zehntausende von Menschen besuchen die Demokratische Volksrepublik Korea. Daher ist die Zahl der Fotos der sogenannten „objektiven“ Quelle mehr als ausreichend.

Heute stellen euch das Fotomaterial des talentierten Französischen Fotografen Eric Laforge, der mehrmals fast alle Regionen der DVRK besuchte.

Die Fotosammlung von Laforge wurde auf Flickr über 1.800.000 angeschaut. Wart ihr auch schon dabei?

Wahnsinn, das Video von Barrack Obama, der eine Fliege beim CNBC-Interview umlegt, wurde innerhalb von 20 Stunden knapp 80.000 mal bei YouTube angesehen. Leute, habt ihr nichts besseres zu tun? Viel geiler als das Original ist jedoch dieses Video über Ninja-Obama :)
YouTube Preview Image

Waffentests

Nordkorea hat in den vergangenen Tagen mehrere Atom- und Waffentests durchgeführt. Nach dem ersten Atomtest im Jahr 2006 (die UNO hatte damals Sanktionen gegen das Land verhängt) war am Anfang Mai die weiteren Tests angekündigt worden. Am 25. Mai folgte dann ein unterirdischer Atomtest, laut eigenen Angaben. Die Südkorea meldete am Montagmorgen einen „künstlichen Beben“. Es ereignete sich demnach in Kilju, wo bereits der erste Atomtest stattgefunden hatte.