Schon seit Wochen herrscht in Russland in weiten Gebieten der Ausnahmezustand, ausgelöst durch die hohen Temperaturen, Trockenheit und letztlich Wald- und Moorbrände. Nicht nur Menschen in betroffenen Gebieten leiden unter der kompromisslosen Naturlaune, sondern auch Stadtbewohner mehrere Hundert Kilometer entfernt durch Rauch und Smog. Die Lage scheint sich jetzt wieder zu beruhigen, aber die Zerstörung der Dörfer und Wälder wird noch lange sichtbar sein. Noch lange spürbar werden noch die gesundheitlichen Schäden sein. Deswegen suchen immer mehr Betroffene nach ökologisch sauberen Gebieten in Russland, um dort zumindest ein Paar Tagen Urlaub zu verbringen. In diesem Beitrag zeigen wir euch die saubersten und die schönsten Naturregionen, die auch für die Touristen aus anderen Ländern durchaus interessant sein können.

Während ganze Vororte von Moskau mit ihren Einwohnern niederbrennen, werden die Bienen des Moskauer Oberbürgermeisters Luschkow aus der Hitze evakuiert an einen kühleren Ort gebarcht.

Der Bienenstand des Moskauer Bürgermeisters wird umgesiedelt. Die Bienen kommen in spezielle Bienenkörbe, die sie von Hitze und Smog schützen sollen. Anschließend werden sie an Seen gebracht.

Ukraine empfängt Euro 2012 zusammen mit Polen und hofft die Besucher außer mit schönem Fußballereignis zu begeistern, sondern auch mit Natur, Kultur und menschlicher Wärme (nein, nicht nur Wärme der ukrainischen Frauen))). Was Fußballfest angeht müssen noch viele Probleme bewerkstelligt werden. Die letzteren Sachen gibt es schon. Und obwohl Ukraine kein Top-Reiseziel der Deutschen ist, doch immer mehr begeistern sich für die Städte, Berge, Meer etc. Seit ein Paar Jahren dürfen Europäer die Ukraine ohne Visum besuchen und schon gibt es zwei Billig-Airlines (Germanwings + WizzAir), die die Hauptstadt Kiew anfliegen.

Michael Jackson ist von uns gegangen und gleichzeitig ist er zurückgekehrt. Er ist allgegenwärtig – in den Medien, im Internet, auf den Straßen von New York, Berlin, Seoul, Teheran (ne, Teheran eher nicht). Aber auch in der Natur kennt man ihn, auch dort nutzt man seine Moves, um Weibchen klar zu machen. Glaubt ihr das nicht? Seht selbst:

Michael Jackson’s Moonwalk

YouTube Preview Image

Zum Umwelttag startete auf Youtube das Projekt HOME und ist für alle kostenlos zu sehen.

Yann Arthus-Bertrand: „Wissenschaftler sagen uns, wir hätten nur zehn Jahre, um unsere Lebensweise zu ändern, um das Aufzehren von Rohstoffen zu verhindern und um eine katastrophale Entwicklung des Weltklimas zu verhindern“