Das portugiesische Playboy hat den Jesus Christus mit einer nackten Frau auf dem Cover in der neuen Heft-Ausgabe abgebildet. Das hat die Kirche nicht gern gesehen, aber auch Playboy  Enterprises ist über den Vorfall sehr entzürnt. Das Mutterunternehmen wüsste angeblich nichts über das Vorhaben, sonst würde das Cover nicht freigegeben worden.  Das portugiesische Playboy  wollte damit die „Ehre“ dem im Juni verstorbenen Nobelpreisträger José Samarago und seinem Werk „Evangelium nach Jesus Christus“ erweisen. Außer dem Cover gibt es im Heft weitere Fotos der nackten Frauen, neben den der Jesus Christus steht.

Als ich am Donnerstag Germanys Next Topmodel gesehen hab und sie auf einmal von der Russin Anna aus Moskau erzählten, die ja amtierende Miss Russia sein soll, dachte ich mir sofort: das kann nicht sein, das ist sie nicht. Denn die echte Miss Russia 2009 heißt Sofia Rudjeva, ist unglaublich hübsch, kommt aus St.Petersburg und spricht kein Deutsch. Dafür ist ist Miss Russia 2009 durch einen Skandal aufgefallen, als Fotos aufgetaucht sind, auf den sie nackt zu sehen war. Die Nacktfotos waren der Grund für den Ausschluss Rudjewas von der Teilnahme am Miss World Wettbewerb. Übrigens, ein ähnlicher Schicksal ist einer anderen Russin widerfahren als sie am Contest für den Besten Job der Welt teilnahm. Es tauchten auf Youtube Porno Videos der Russin Julia Jalovitsina auf und sie wurde vom Wettbewerb ausgeschlossen. Ob Yalovitsina dann noch am Wettbewerb „Bester Blowjob der Welt“ teilnahm? Wir wissen’s nicht. Miss Russland 2010 ist übrigens gerade Irina Antonenko aus Jekaterinburg geworden

Am Donnerstag ist die neue Staffel zu Germanys Next Topmodel angelaufen. Schon kursieren Gerüchte um die Models im Netz. Anscheinend gab es schon vor dem Start der Staffel eine geheime Liste von 18 Kandidatinnen die in die nächste Runde durchgekommen sind.

So sieht die geheime Liste der Top 18 Kandidatinnen aus:

Sie wolle viele Kinder zur Welt bringen und Geld für Tierheime spenden – erklärte die schöne Sofia Rudjewa aus St.Petersburg, als sie im März dieses Jahres zur Miss Russia gewählt wurde. Alles schien so perfekt rund um die Miss World Teilnehmerin aus Russland. Nun kommt der Skandal: Rudjewa wird von der Teilnahme an den Wahlen ausgeschlossen.

Skandal bei der Vorentscheidung