Putins Pressekonferenz. Foto: Kremlin.ru

Putins Pressekonferenz. Foto: Kremlin.ru

Sogar die sonst so kritische westliche Presse ist verblüfft: der vom russischen Parlament Duma diese Woche verabschiedete Amnestie-Gesetzt hat doch größere Kreise gezogen als zunächst erwartet. Nicht nur die Mitgliederinnen der Band Pussy Riot kommen frei, sondern auch der seit 10 Jahren in Haft sitztende Ex-Oligarch Chodorkowski wurde überraschend begnadigt. Das hat heute Russlands Präsident Putin in seiner jährlichen Pressekonferenz verkündet.

Gemeinsame Pressekonferenz von Medwedew und Komorowski. Foto: kremlin.ru

Putin's Flug mit Kranichen | RIA Novosti/Alexei Druzhinin

Putin’s Flug mit Kranichen | RIA Novosti/Alexei Druzhinin

Russischer Premierminister Dmitri Medwedew hat den Gerüchte über die Verschlechterung Putin’s Gesundheit widersprochen. Er sei in guter Verfassung und er habe keine schlimmen Verletzungen so Medwedew. Früher haben die Zeitungen spekuliert, Putin habe sich während seinem Flug mit Kranichen die Wirbelsäule verletzt.

Putin: Die Umfragen zeigen, dass sein Rating sinkt

Das Vertrauensrating von Putin bei der russischen Bevölkerung ist von 55 % (März) auf 48 % (Ende Mai) gesunken: das zeigen die Forschungen von Soziologen der Stiftung „Öffentliche Meinung“, die am Donnerstag veröffentlicht wurden (Quelle: Interfax).

 

Putin und Medwedew. Foto: Pressedienst des russischen Präsidenten

Im Kreml fand eine Besprechung statt, an der der russische Staatspräsident Wladimir Putin und der Regierungschef Dmitri Medwedew teilnahmen. Das Staatsoberhaupt hat heute die Zusammensetzung der neuen Regierung verkündet.

Einige Minister konnten ihre Posten behalten, berichtet vesti.ru: das sind der Justizminister Alexander Konowalow, der Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow, der Außenminister Sergej Lawrow sowie der Sportminister Witali Mutko.

Seite 1 von 912345...Letzte »