Städte Gastgeber Kiev, Kharkiv, Lviv, Donezk | UEFA

Städte Gastgeber Kiev, Kharkiv, Lviv, Donezk | UEFA

Noch mehr als drei Monate bis zum Start der Euro 2012 in Polen und Ukraine. Die Infrastruktur ist noch nicht fertig – es müssen Hotels und Straßen gebaut und viel organisatorischer Arbeit verrichtet werden. Die Abzocker sind aber schon bereit die Europäer über den Tisch zu ziehen. So melden mehrere Quellen, dass es Hotels, Wohnungen und Campings-Plätze zur Miete angeboten werden, die gar nicht existieren.

Es ist so weit! Die Fußball-Arena in Lviv wurde am 29.10.2011 feierlich eröffnet. Die Zeremonie hatte eine symbolische Entstehung der Stadt Lviv, die aus drei Teilen bestand: die Bildung erster Siedlungen, die Niederbrennung der Stadt, sowie den historischen Sieg von Daniel (Halytsch-Wolodymyr). Danach trat die ukrainische Sängerin Ruslana auf. Ihr folgten die erfolgreichsten Sportler aus Lviv. Der Auftritt von Anastacia war die Krönung der Feier.

Vor zwei Wochen wurde das neue Olympiastadion in Kiew mit einer feierlichen Zeremonie wieder eröffnet. Dieses Ereignis hat gezeigt, dass alle Pläne zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2012 im Zeitplan liegen. Mit einer kleinen Verspätung wird auch das letzte ukrainische Stadion – Lviv Arena – eingeweiht.

Lviv Arena - eine Woche vor der Wiedereröffnung | Quelle: http://ukraine2012.gov.ua

Lviv Arena - eine Woche vor der Wiedereröffnung | Quelle: http://ukraine2012.gov.ua

Die Vorbereitung zur Euro 2012 geht auf hochtouren, egal was Platini, Ukrainer oder Europäer meinen. Immer wieder gibt es zahlreiche Gerüchte, dass nur Polen die Euro haben wird oder zwei Standorte nach Deutschland überwandern. Es ist aber aus mehreren Gründen schwer vorzustellen, dass dazu kommt. Zum einem wäre das Image der UEFA stark beschädigt, zum anderen der Ukraine als Land, aber auch Geld spielt eine Rolle. Denn an Euro läßt sich gut verdienen – jetzt und nach dem Fußballereignis. Dazu aber später in den anderen Beiträgen.