Eigentlich sollten die Missionäre in Afrika für Aufklärung sorgen und die moderne Welt den Ur-Einwohnern näher bringen. Jedoch nutzen einige ihre Predigten für eigene kranke Ideale. Der Pastor Martin Ssempa betreibt homophobe Propaganda in Uganda. Er stellt Homosexualität als etwas Perverses dar. Die Schwulen würden Fäkalien bei ihren Sex-Spielchen essen, und betrieben Fisting bis zum Ellenbogen – erzählt er in seinen Predigten. Seine Ansprache findet Unterstützung und der Hass gegen die Homosexuellen steigt. Ssempa vertritt die Ansicht, für Schwule und Lesben sollte Todesstrafe gelten.

Was ich da heute bei der Bild lese…

Rihanna soll Gerüchten zufolge lesbisch (oder bi) sein und immer wieder mit ihrer Assistentin Melissa Ford (nicht zu verwechseln mit der Model Melissa Ford) Händchen halten – zuletzt in Frankfurt bei der Aftershow Party. Nun ja, das Gerücht ist nicht neu, denn die beiden Frauen wurden schon öfters so gesichtet (nach einem Kinobesuch oder auch hier). Aber bei Freundschaft zwischen zwei Frauen ist Händchen halten eigentlich nichts besonders! Anders ist es bei Männern – wenn zwei Männer Hand in Hand gehen ist es eher ungewöhnlich.