Medwedew. Foto: Kremlin.ru

Dem russischen Präsidenten Dmitrij Medvedev wurden Kandidaturen für die Posten als Regierungschefs für die Krasnodar und Primorje Regionen vorgestellt.

Der Vorsitzender des Obersten Rates der Partei „Einiges Russland“ (russisch Единая Россия) Boris Gryslow hat beim Treffen des Präsidenten Dmitrij Medvedev mit der Leitung der Partei für Personalangelegenheiten zur Auswahl des Staatsoberhauptes drei Kandidaturen für den Posten des Gouverneurs der Primorje Region vorgeschlagen.

Anweisung zur 100%-iger Auslastung der Studenten am Samstag

Anweisung zur 100%-iger Auslastung der Studenten am Samstag. Quelle: http://www.ridus.ru/news/14119/

Im Internet ist ein Foto eines Dokumentes aufgetaucht, in dem die Direktoren von Bildungseinrichtungen angewiesen werden, den Studierenden am 10. Dezember 2011 eine 100%-ige Auslastung vorsehen. Die Direktive wurde vom Leiter der Verwaltung höherer Bildung in Moskau Sergei Madilov unterschrieben. Dies soll dazu dienen, die Studenten von den großen und von Stadtverwaltung erlaubten Demonstrationen angekündigt für 10.12.2011 in Moskau fern zu halten. Über die Ergebnisse sollen die Direktoren an die Vertreter berichten.

Gogniev wird am Spielfeldrand verprügelt

Die russische Premier Liga ist spätestens seit diesem Jahr in aller Munde: Spieler wie Voronin, Kuranyi, Eto’o, Criscito oder Dumbia wären sicherlich eine Attraktion für jede europäische Liga, jedoch spielen sie in Russland. Man möge denken, endlich wäre der Profi-Fussball in Russland auf dem europäischen Niveau. Wer das glaubt, wurde letzten Monat eines Besseren belehrt. Der Spieler des FK Krasnodar Spartak Gogniev wurde von Sicherheitskräften bei einem Spiel in Grosny (Tschetschenien) am Rande des Spielfelds brutal zusammengeschlagen. Jetzt will die Spielervertretung FIFPro, dass FIFA und UEFA sich in die Angelegenheit einschalten.

Neun Tage lang stand der Audi A6 eines Ehepaars aus Dresden am Straßenrand mit ihren Haltern im Wagen. Nur zum Duschen und zum Gang auf Toilette verließen sie den Wagen (Bild berichtete). Am Ende stellte sich heraus: der Wagen hatte eine Panne und das Ehepaar hoffte auf göttliche Hilfe. Jetzt machte ein Ehepaar in Russland die Dresdner nach. Jedoch waren die Beweggründe andere.

Heute in Zürich hat sich FIFA aus vier Kandidaten (England, Russland, Holland+Belgien und Spanien+Portugal) für die Osteuropäer entschieden. Von Anfang an waren Russland und England die Favoriten für die Austragung der Weltmeisterschaft. Russland hat am Ende 50% der Stimmen erhalten! Sehr überzeugend! Wir gratulieren den Russischen Fußballverband und alle russischen Fans!

Fussball - Russland Fans mit Flagge

Fußballfest „Russland 2018„, den wir in diesem Sommer in Afrika erlebt haben und 2006 live in Deutschland, findet in 12 russischen Städten statt: Moskau, St. Petersburg, Kasan, Jekaterinburg, Samara, Jaroslawl, Nizhny Novgorod, Saransk, Wolgograd, Rostow am Don, Krasnodar, Sotschi.

Die Orte liegen unvorstellbar weit auseinander, wenn man mit den Entfernungen in Deutschland und dem Rest Europa vergleicht, wie ihr auf den Kartenausschnitt der Google Maps guckt:

Russland WM 2018 - die Orte auf Google Maps | (c) Google Maps (c) Basarsoft Europa Technologies etc.

Russland WM 2018 - die Orte auf Google Maps | (c) Google Maps (c) Basarsoft Europa Technologies etc.

„Wir werden zusammen Geschichte schreiben“, sagte der russischer Vize-Regierungschef Igor Schuwalow. 2,9 Milliarden Euro sollen dort für die WM investiert werden. Moskau wird mit vier Stadien der Mittelpunkt der WM in acht Jahren sein.

Ein weiterer Gewinner ist Katar – das Land empfängt WM 2022.

Seite 1 von 212