Die regelmäßigen direkten Flugverbindungen zwischen Russland und Georgien, die vor zwei Jahren nach dem Konflikt in Abchasien und Südossetien unterbrochen wurden, wurden wieder hergestellt. Eine der größten Fluggesellschaften in Russland – S7 Airlines führt die Flüge durch.

Nino Burdschanadse kritisierte heftig den Senatoren John McCain wegen seiner Unterstützung Georgiens gegen Russland.

Die frühere Präsidentin des georgischen Parlaments Nino Burdschanadse plant nach einer kurzen Pause sich in der Politik energischer einzusetzen, darüber hinaus beansprucht sie die Rolle der Oppositionsanführerin. Ihre Pläne gab sie am Freitagabend im Presse-Club Prime Time in Tiflis bekannt. Sie teilte mit, dass sie einen offenen Brief an den Senatoren John McCain vorbereite. Der Brief sei eine Antwort auf den am Dienstag in Washington Post veröffentlichten Artikel des Senators, in dem er die Außenpolitik des Präsidenten Barack Obama kritisierte und ihn aufrief Georgien zu unterstützen.

Georgischer Fernsehsender Imedi hat am vergangenen Wochenende für Panik in Georgien gesorgt, als er eine Fake-Reportage von einem erneuten Kriegsbeginn zwischen Russland und Georgien zeigte. Der Präsident sei ermordet und die Opposition habe die Macht ergriffen, hieß es in der Sendung.