Über 50 Tausend Hektar Wald brennen zurzeit weiterhin in Russland. Besonders schwierig ist die Situation in den Regionen Rjasan und Wladimir, aus welchen mit Wind auch Brandgeruch nach Moskau gelangt.

In der Hauptstadt registriert man Smog. Alle Flughäfen sind allerdings noch in Betrieb. Die Fläche der Waldbrände hat sich um 3 Tausend Hektar reduziert. Laut einer Meldung der regionalen Informationsagentur (RIA) beträgt sie jetzt 53 Tausend ha.