Kater Mike wurde auf dem Weg von Wladiwostok nach Moskau verloren

Bei einem Flug der Fluggesellschaft Aeroflot ist ein Kater verloren gegangen. Die besorgte Besitzerin veröffentlichte einen offenen Brief an die Fluggesellschaft in ihrem Blog.

Der Kater Mike verschwand bei einem Flug der Aeroflot von Wladiwostok nach Moskau. Das Tier wurde im Frachtraum des Flugzeug befordert. Bei der Ausgabe kam auf das Gepäckband allerdings ein leerer Container. Das Türchen war zu.

Eine Tu 154M der Continent. Foto: Russianplanes.net

Die Katastrophe in Jaroslawl offenbarte ein tiefer liegendes Problem der russischen Fluggessellschaften. Der Markt in russland besteht aus vielen kleinen Gesellschaften in privater Hand. Die meisten von ihnen fliegen mit veralteten russischen Flugzeugen, die nicht mehr den Sicherheitsstandard der modernen Maschinen erfüllen. Durch einen grundsätzlichen Verbot der Maschinen dieser Art würden jedoch vielen dieser Firmen pleite gehen, da ihr Flugpark zum größten Teil daraus besteht und sie kein Geld für neue ausländische Flugzeuge haben.

Lokomotive Jaroslawl Absturz. Foto: Ridus-News

Die staatliche Fluggesellschaft „Aeroflot“ bot an, die KHL-Hockeyspieler mit ihren Linienflügen oder speziell für KHL organisierten Streckenflügen zu transportieren. So lautete die Aussage des Generaldirektors des Unternehmens Vitalij Saweljew, wie in der offiziellen „Aeroflot“-Pressemitteilung bekanntgegeben wird.

Sibir Flugzeug. Foto: Sibir Website

Will man nach Russland fliegen, so bieten die meisten europäischen Fluglinien nur Flüge nach Moskau oder St.Petersburg. Für weitere Flüge innerhalb Russlands muss man Aeroflot oder andere Russische Anbieter nutzen.