Jeden Tag wird im Osten der Ukraine gekämpft, obwohl ein Waffenstillstand erklärt wurde. Noch immer sind große Städte, wie Lugansk und Donezk, aber auch kleine Dörfer und wichtige Verkehrsverbindungen von bewaffneten Menschen besetzt. Das bedeutet, dass man jeden Tag in Lebensgefahr ist. So wurde zum Beispiel am Mittwoch, den 1. Oktober 2014, die Stadt Donezk mit Artillerie beschossen. Ein Bus wurde getroffen, in dem sechs Menschen starben.