Die FEMEN Aktivistinnen haben ihre Тour durch Europa beendet und in die Ukraine zurückgekehrt. Während ca. einer zweiwöchigen Reise durch Schweiz, Frankreich, Italien und Österreich haben die ukrainischen Feministinnen reichlich für Aufsehen gesorgt. Die Europäer kannten die barbusigen Frauen aus den Nachrichten aus Ukraine, in denen die Gruppe gegen das Bild der ukrainischen Frauen im Ausland, gegen die einheimischen Politiker, gegen die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und Ukraine, gegen Beamten Willkür und soziale Umstände protestieren. Die Presse-Tour wurde von zahlreichen Medienunternehmen, feministischen Organisationen und von Elena Anna Staller, besser bekannt als Cicciolina, organisiert.