FEMEN Aktion in Kiew: Sex-Bombe zur EURO 2012 | (c) FEMEN

FEMEN Aktion in Kiew: Sex-Bombe zur EURO 2012 | (c) FEMEN

Die bekannt berüchtigte feministische Organisation FEMEN hat heute eine weitere Protest-Aktion im Kiewer Stadtzentrum durchgeführt. Diesmal haben sie das Thema Terrorismus mit entsprechendem theatralischen Spiel, und durchaus kreativen, Stil ausgewählt. Die einfallsreichen Aktivistinnen haben heute, am 3. Mai um 11:30, eine Mitstreiterin zur einer der meist genutzten U-Bahn Haltestellen „Kreschtschatik“ gebracht, die als Sex-Bombe aufgetreten ist und versuchten die nichts ahnenden Passanten von der abgesperrten Zone fernzuhalten.

Mittlerweile bekannte feministische Gruppe FEMEN aus der Ukraine organisierte heute um 12 Uhr einen nassen Protest gegen geplante Abschaltungen vom warmen Wasser in Kiew. So wollten die halb-ausgezogenen Frauen zeigen, wie die 200.000 Gäste von Euro 2012 sich auch baden müssten (siehe Fotos unten).