Am 11. November fand im Museum „Raznochinnyj Peterburg“ (aus dem russ. „Petersburg mit seinen verschiedenen Dienstgraden“) eine theatralische Exkursion statt, die dem Jubiläum vom großen russischen Schriftsteller Dostojewski gewidmet wurde, der vor 190 Jahren geboren wurde. Wie St.-Petersburger Nachrichtenportal „Fontanka.ru“ berichtet, erfuhr man während dieses Ausfluges davon, in welchem Zusammenhang das Stadtviertel Semency (historischer Name der Gegend zwischen dem Zagorodnyj Prospekt und Obvodnyj Kanal) mit dem Schicksal und Werken des Schriftstellers stehen.