Die Olympischen Winterspiele im Jahr 2014 sollen in der russischen Stadt Sotschi stattfinden. Sotschi liegt direkt an der russischen Riviera am Schwarzen Meer. In Sotschi leben circa 330.000 Menschen. Die Vorbereitungen werden dabei vom eigens dafür gegründeten „Sochi 2014 Olympic Organizing Committee“ (SOOC) durchgeführt. Im Rahmen der Vorbereitungen sollen sowohl Sportstätten gebaut und die Finanzierung geplant als auch die Vorbereitung der Wettkämpfe und die allgemeine Infrastruktur verbessert werden.

Eine Tu 154M der Continent. Foto: Russianplanes.net

Die Katastrophe in Jaroslawl offenbarte ein tiefer liegendes Problem der russischen Fluggessellschaften. Der Markt in russland besteht aus vielen kleinen Gesellschaften in privater Hand. Die meisten von ihnen fliegen mit veralteten russischen Flugzeugen, die nicht mehr den Sicherheitsstandard der modernen Maschinen erfüllen. Durch einen grundsätzlichen Verbot der Maschinen dieser Art würden jedoch vielen dieser Firmen pleite gehen, da ihr Flugpark zum größten Teil daraus besteht und sie kein Geld für neue ausländische Flugzeuge haben.

Sibir Flugzeug. Foto: Sibir Website

Will man nach Russland fliegen, so bieten die meisten europäischen Fluglinien nur Flüge nach Moskau oder St.Petersburg. Für weitere Flüge innerhalb Russlands muss man Aeroflot oder andere Russische Anbieter nutzen.

YouTube Preview Image

Das erste Video aus dem Flughafen Domodedovo in Moskau steht nun im Netz. Das Video wurde einige Minuten nach dem Anschlag aufgenommen. Man sieht Leichen und Verletzte im Gebäude des Flughafen. Alles ist vom Rauch bedeckt.

Foto: lifenews.ru

Nach Angaben der russischen Medien kam es heute zu einem Terror-Anschlag im Moskauer Flughafen.

Zur Explosion kam um 14:32 deutscher Zeit (16:32 Ortszeit). Die Bombe soll von einem Selbstmord-Attentäter angezündet worden sein.

Nach Angaben unterschiedlicher Medien gibt es ca. 20 Opfer, darunter 2 Verletzte. Die Bild berichtete von 20 Toten, andere Quellen sprechen von 2 bis 10 Toten.

Seite 1 von 212