Terror Explosionen in Dnipropetrowsk (Ukraine) | AP

Terror Explosionen in Dnipropetrowsk (Ukraine) | AP

UEFA denkt nicht darüber nach die Fußballeuropameisterschaft nach mehreren Bombenanschlägen in Dnipropetrowsk der Ukraine wegzunehmen, wie UEFA in ihrer Erklärung angibt.

„Diese Ereignisse ändern nichts an Überzeugung, dass die Sicherheit während der Euro 2012 gewährleistet ist, die von der Regierung ausgearbeitet wurden und erfolgreiche und Durchführung der EM garantieren“, steht in der Erklärung. Die europäische Fußballorganisation befindet sich Mental bei den Betroffenen und wünscht ihnen schnellste und vollständige Genesung. UEFA wartet aber auf die Ergebnisse der Untersuchung der vierfachen terroristischen Attentaten.

Das Ministerium der Außerordentlichen Situationen vermeldet vier Explosionen in der ukrainischen Stadt Dnipropetrowsk. Ursprünglich haben Medien von zehn Explosionen geschrieben, die in stark frequentierten Stadtgebieten von Bomben ausgelöst wurden.

Die Sicherheitskräfte haben die zentrale Allee, den Marx Prospekt, blockiert und suchen nach weiteren Sprengkörpern. Alle Müllcontainer werden zur Zeit abgesucht. Dort verkehren im Moment keine öffentlichen Verkehrsmittel.