Tscheljabinsk

Nach dem Aussickern von Brom in Tscheljabinsk suchten 11 Menschen die Hilfe des Arztes auf. Bei einem Briefing versicherte der Minister für Strahlung und Umweltsicherheit der Region Tscheljabinsk Alexander Galitschin, dass das Aussickern von Brom keinen negativen Einfluss auf die Gesundheit der Bewohner haben wird.

Bromfluessigkeit brennt in Tscheljabinsk, Russland

Bromfluessigkeit brennt in Tscheljabinsk, Russland

In Tscheljabinsk brennt schon seit mehreren Stunden ein Güterwagen mit sehr gefährlichem chemischen Element Brom. Der Rauch wurde heute früh von Mitarbeitern der Eisenbahnstation gemerkt. Die Spezialeinheit der Feuerwehr wurde alarmiert. Laut ersten Informationen befinden sich 2063 Glasbehälter mit je 0,5 Liter giftiger Flüssigkeit.