Andere Länder –  andere Sitten: In Kirgisistan hielt man in den letzten drei Jahren 24 Tausend Entführungsfälle von Frauen zwecks Verheiratung fest. Solche Angaben, wie K-News mitteilen, führte Ombudsmann der Republik Kirgisistan Tursunbek Akun an. Der Menschenrechtsbeauftragte bemerkte dabei, dass die meisten Ehen, die infolge einer Entführung geschlossen wurden, später scheiterten.