Heute um 7:56 und um 8:40 (5:56 und 6:40 MEZ) gab es zwei Explosionen in der Moskauer U-Bahn (Metro). Nach den neusten Drohungen der Separatisten deutet alles auf Drahtzieher in Tschetschenien.

So wird einem auf erschreckende Art erinnert, dass der Krieg im Kaukasus doch noch nicht Vergangenheit ist, sondern weiterhin top-aktuell. Der Anschlag forderte nach jetzigen Informationen 35 Tote und 33 Verletzte. Die Bomben wurden entweder über Handys aktiviert oder von Selbstmordattentäterin reingetragen.