Die Glocken des männlichen Klosters in der ehemaligen Höhensiedlung Mangup Kale auf Krim sehen auf den Tal unter dem Plateau hinunter. Mangup Kale befindet sich südlich von Bachtschyssaraj und ist einer der sogenannten Höhlenstädte Krims, die seit Jahrhunderten ein Schauplatz der militärischen Auseinandersetzungen zwischen Chasaren, Römern, Osmanen, Byzantiner gewesen war.