Nino Burdschanadse kritisierte heftig den Senatoren John McCain wegen seiner Unterstützung Georgiens gegen Russland.

Die frühere Präsidentin des georgischen Parlaments Nino Burdschanadse plant nach einer kurzen Pause sich in der Politik energischer einzusetzen, darüber hinaus beansprucht sie die Rolle der Oppositionsanführerin. Ihre Pläne gab sie am Freitagabend im Presse-Club Prime Time in Tiflis bekannt. Sie teilte mit, dass sie einen offenen Brief an den Senatoren John McCain vorbereite. Der Brief sei eine Antwort auf den am Dienstag in Washington Post veröffentlichten Artikel des Senators, in dem er die Außenpolitik des Präsidenten Barack Obama kritisierte und ihn aufrief Georgien zu unterstützen.